„Wir stärken dem Ehrenamt den Rücken“

CDU-Innenpolitiker zur Gesetzesänderung für den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Dresden | Am 23. Mai 2019 hat der Sächsische Landtag in seiner 92. Plenarsitzung das Gesetz für den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz novelliert.

Dazu sagt der CDU-Innenpolitiker Jan Löffler: „Wir stärken mit der Gesetzesänderung dem Ehrenamt den Rücken und sorgen für eine weiterhin hohe Einsatzbereitschaft bei den Kräften von Feuerwehr und Rettungsdienst. Wichtig war uns dabei, ein klares Zeichen der Helfergleichstellung auch für die Kameraden der Bergwacht und der Rettungshundestaffel sicherzustellen.“

„Für unsere Gemeinden ist es wichtig, handlungsfähig bei der Ausgestaltung des Ehrenamtes vor Ort zu sein. Dazu haben sie nun die Chance, hauptamtliche Gemeinde-Wehrleiter zu berufen, die Kosten für Hilfseinsätze noch besser abrechnen zu können aber auch ehrenamtliche Kräfte, welche das Ansehen der Feuerwehr schädigen, zu entlassen“, so Löffler.

Ansprechpartner: Christian Fischer | Telefon (0351) 493 5610 | Fax (0351) 493 5444 | E-Mail: christian.fischer@slt.sachsen.de

Quelle: PRESSESTELLE der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Kommentar schreiben