zweite Auflage der „Demokratiebroschüre“ erschienen

Dresden | Die zweite Auflage der Broschüre „Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen“ ist in aktualisierter Form von der Sächsischen Staatskanzlei herausgegeben worden. Das Heft informiert über die vielfältigen Möglichkeiten politischer Mitwirkung und will anregen, sich weitergehend mit demokratischer Teilhabe zu befassen und sich zu engagieren.

Erläutert wird in Grundzügen das System der parlamentarischen repräsentativen Demokratie. Ebenso wird auf die direkte Demokratie und ihre Möglichkeiten eingegangen, beispielsweise durch Volksbegehren und Volksentscheid auf Landesebene beziehungsweise Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in Kreisen, Städten und Gemeinden.

In der Broschüre werden informelle Verfahren der Bürgerbeteiligung dargestellt. Hierbei können Bürger zwar mitdiskutieren und Vorschläge zu einem Thema oder einem Vorhaben unterbreiten, jedoch keine formale und verbindliche Entscheidung treffen.

Weiterhin wird beschrieben, welche Möglichkeiten der Beteiligung in Verwaltungsverfahren bestehen – wie beispielsweise in Planfeststellungsverfahren zu größeren Infrastrukturvorhaben oder bei der Erstellung und Fortschreibung von Regionalplänen.

Umfassende Informationen finden sich auch unter www.dialog.sachsen.de.

Die Broschüre kann bestellt werden

  • per Post: Zentraler Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung | Hammerweg 30 | 01127 Dresden
  • telefonisch unter (0351) 210 3671 oder 210 3672
  • per E-Mail unter publikationen@sachsen.de
  • sowie online unter publikationen.sachsen.de .

Die Boschüre als Download: Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen [*.pdf | 1,4 MB]

Hier können Sie die Broschüre online lesen.

mit Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben