fbpx

Ab 1. Juli weitere Lockerungen

Ab Donnerstag, dem 1. Juli 2021 tritt eine neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung [vom 22. Juni 2021] in Kraft. Bei einer Unterschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 10 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen gelten erleichternde Maßnahmen ab dem übernächsten Tag.

Im Landkreis Zwickau liegt die Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als 14 Tagen durchgehend stabil unter dem Schwellenwert von 10. Maßgeblich sind die veröffentlichten Zahlen des Robert Koch-Institutes im Internet unter: www.rki.de/inzidenzen. Demzufolge entfallen im Landkreis Zwickau nach dieser Verordnung die meisten Beschränkungen ab 1. Juli.

Die wichtigsten Lockerungen sind dabei:

  • Entfallen der Kontaktbeschränkungen nach § 4 SächsCoronaSchVO,  d. h. private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind ohne Beschränkung der Personenzahl und der Hausstände zulässig
  • Maskenpflicht entfällt unter freiem Himmel komplett
  • Eheschließungen bzw. Beerdigungen sind ohne Personenbeschränkung zulässig

Ausnahmen sind z. B.:

  • das Erfordernis der Erstellung und Einhaltung eines (genehmigten) Hygienekonzeptes,
  • die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und Märkten, bei körpernahen Dienstleistungen und im ÖPNV,
  • die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske, wo sie nach Corona-Schutz-Verordnung vorgesehen ist,
  • die Regelungen zu Großveranstaltungen,
  • die Testpflicht für Diskotheken, Clubs und Musikclubs,
  • die Testpflicht im Bereich der Prostitution,
  • die Regelungen zu Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Quelle – https://www.landkreis-zwickau.de/allgemeinverfuegung-massnahmen-corona-pandemie-landkreiszwickau

 

Kommentar schreiben