über 20.000 Teilnehmer an Kita-Umfrage in Sachsen

Dresden (25. April 2018) | Sachsens Kultusminister Christian Piwarz hat zur Teilnahme an der Kita-Umfrage aufgerufen. „Ich bitte alle Leiterinnen und Leiter von Kinderkrippen, Kindergärten und Horten, alle pädagogischen Fachkräfte dieser Einrichtungen und die Eltern aller dort betreuten Kinder: Nutzen Sie diese Möglichkeit der direkten Demokratie. Sagen Sie uns Ihre Meinung. Entscheiden Sie, welche Maßnahmen besonders geeignet sind, eine Verbesserung der Qualität der pädagogischen Arbeit in den sächsischen Kindertageseinrichtungen zu erreichen.“

Eine vorläufige Zwischenauswertung hat ergeben, dass bisher etwas über 20.000 Personen aus rund 1.800 Kindertageseinrichtungen an der Umfrage teilgenommen haben. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass aus etwa 1.300 Kitas bisher niemand mitgemacht hat. Insbesondere aus Horten gab es signifikant weniger Teilnehmer.

Die Umfrage läuft noch bis zum 1. Mai 2018 (24 Uhr). Bis dahin besteht die Möglichkeit, Einfluss darauf zu nehmen, welcher Maßnahmenvorschlag von der Staatsregierung umgesetzt wird. Die Ergebnisse der Umfrage werden der Entscheidung zum nächsten Doppelhaushalt 2019/2020 zugrunde gelegt. Für diesen nächsten Qualitätsschritt werden 75 Millionen Euro aufgewandt.

Zu den Maßnahmenvorschlägen gehören die Anerkennung von Vor- und Nachbereitungszeiten für alle Erzieherinnen und Erzieher sowie die Verbesserung der Personalschlüssel in Krippe, Kindergarten und Hort. Zwei weitere Vorschläge sind die Unterstützung von Kitas mit besonderem Bedarf sowie Gewährung eines frei verwendbaren Finanzbudgets für jede Kindertageseinrichtung. Darüber hinaus werden die Meinungen zu drei Zusatzfragen eingeholt.

„Es wäre schön, wenn noch mehr Eltern und pädagogische Fachkräfte die Umfrage zum Anlass nehmen würden, die Maßnahmenvorschläge vor Ort in den Kitas zu diskutieren. Umso größer wird die Chance, dass sich am Ende ein wohlüberlegtes Meinungsbild ergibt“, so der Kultusminister abschließend.

Mit der Aktion befragt eine Landesregierung zum ersten Mal in Sachsen die direkt Betroffenen vor einer wichtigen Haushaltsentscheidung um ihre Meinung. Die Kita-Umfrage wird damit zu einem Stück gelebte direkte Demokratie.

Nähere Informationen zur Kita-Umfrage und zu den zur Wahl stehenden Vorschlägen der Staatsregierung gibt es unter www.kita.sachsen.de/kita-umfrage

Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben