fbpx

Buchsommer eröffnet

Lichtenstein/Glauchau  (25. Juni 2019) | Gestern war Buchsommer-Eröffnungstag – in der Lichtensteiner Stadtbibliothek bereits um 10 Uhr, in der Glauchauer Stadt- und Kreisbibliothek „Georgius Agricola“ um 15.30 Uhr sowie in der Meeraner Stadtbibliothek die sachsenweite Eröffnungsveranstaltung um 16 Uhr mit der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Frau Dr. Stange.

In Lichtenstein wurde der Buchsommer mit Schülern der Heinrich-von-Kleist-Oberschule, Vertretern der Stadt Lichtenstein und des Förderkreises der Stadtbibliothek eröffnet. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Bläserklasse mit einem kleinen Konzert unter der Leitung von Angelika Laarz. Das Besondere an der Bläserklasse – die Schüler lernen erstmalig in der 5. und 6. Klasse ein Instrument ihrer Wahl zu spielen.

„Es freut mich sehr, dass mein Terminkalender eine Teilnahme an der Eröffnung in Lichtenstein ermöglicht hat. Dem gesamten Team um die Bibliotheksleiterin Frau Hisslinger gebührt Dank für die Vorbereitung und Durchführung der Aktion. Als Vorlesepatin liegt mir das Thema Lesen und Leseförderung besonders am Herzen. Der Buchsommer trägt mit seinen vielfältigen Aktionen dazu bei.“ so die Landtagsabgeordnete.

 

 

Die  Stadt- und Kreisbibliothek „Georgius Agricola“ nimmt bereits zum 9. Mal an der landesweiten Aktion teil. Viele große und kleine Leseratten waren gekommen, um gemeinsam das beliebte Buchsommer-Leseregal zu erobern.

Die sachsenweite Ferienaktion steht unter dem Motto »Beim Lesen tauch´ich ab«. Sie wird von den Öffentlichen Bibliotheken Sachsens organisiert und richtet sich an Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren.

Sie können in den Sommerferien viele neue Bücher lesen. Warten doch im extra Buchsommer-Leseregal die Bücher verschiedener Genre auf ausleihfreudige Hände.

Mitmachen kann beim Buchsommer jeder – egal ob Nicht-, Wenig- oder Vielleser. Wer noch kein Mitglied in der Bibliothek ist, kann sich in dieser Zeit kostenlos anmelden (Jahresgebühr nicht inbegriffen). Die Teilnehmer erhalten ein Logbuch, in das die gelesenen Bücher eingetragen werden – 3 Bücher sollten es mindestens sein. Wer sich erfolgreich am Buchsommer beteiligt hat, erhält auf der großen Abschlussparty mit Programm seine Teilnehmerurkunde – in Glauchau am 30. August | in Lichtenstein am 4. September | in Meerane am 11. September.

„Der Ansturm auf das Leseregal beim Buchsommer zeigt, dass das Interesse am Lesen nach wie vor groß ist. Innerhalb kürzester Zeit waren die Bücher in Kinderhand. Als Mitglied des Fördervereins freut es mich, dass die Kinder die Geschichten ergründen und Spaß beim Lesen haben. Ein großer Dank gilt den Mitarbeiterinnen der Bibliothek unter der Leitung von Frau Jacob für die Vorbereitung und die Auswahl der über 100 bereitgestellten Bücher. Diese sind neu, aktuell, spannend und unterhaltsam. Abenteuergeschichten, lustige Comic-Romane, Fanatsybücher und vieles mehr warten nun bis zum 18. August auf die kleinen und großen Leseratten. Wir wünschen uns, dass viele Schülerinnen und Schülern in den Sommerferien zum Buch greifen und „abtauchen“ in ihr Reich der Fantasie.“ so Ines Springer.

Hintergrund:

Der Buchsommer Sachsen wird in diesem Jahr in 103 Öffentlichen Bibliotheken durchgeführt. Er hat sich als ein erfolgreiches Instrument der Leseförderung erwiesen. Dieses Projekt wird vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und durch den Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e. V. koordiniert. 2018 waren sachsenweit über 8.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt, die mehr als 42.000 Bücher ausgeliehen haben. Mittlerweile hat sich der Buchsommer zu einem festen Termin im Ferienkalender der sächsischen Schüler entwickelt. Er wird seit 2012 als landesweites Projekt ausgetragen.

Kommentar schreiben