Europapolitik

Plädoyer für mehr Miteinander in Europa

Leipzig (21. März 2017) | Sachsens Europa- und Bundesminister Dr. Fritz Jaeckel hat eindringlich dafür geworben, die Europäische Union zu bewahren und weiterzuentwickeln. „Wir dürfen nicht zulassen, dass das gemeinsame Europa leichtfertig beschädigt, instrumentalisiert oder gar aufgegeben wird“, sagte Dr. Jaeckel am Dienstag in Leipzig zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe…

Weiterlesen… »



Erste Erfolge Sachsens beim Abbau von EU-Bürokratie

Dresden (07. März 2017) | Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat heute über den aktuellen Stand der sächsischen Initiative zur Vereinfachung des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach dem Jahr 2020 berichtet. „Über viele Förderperioden hinweg ist die EU-Förderung für den ländlichen Raum zu einem…

Weiterlesen… »



Europäischer Tag des Notrufs 112

11.2.2017 | Der heutige Tag wurde auf Grund seiner Zahlenkombination im Datum  11.2. gemeinsam vom Europäischen Parlament, dem Rat der Europäischen Union und der EU-Kommission  im Jahr 2009 zum jährlichen Europäischen Tag des Notrufs 112 erklärt. Der Tag soll den Bekanntheitsgrad der lebensrettenden Rufnummer steigern. Egal ob zu Hause, auf…

Weiterlesen… »



Information vom Europaabgeordneten Dr. Jahr

Brüssel | Am 02. Februar 2017 veröffentlichte die Europäische Kommission einen Konsultationsfragebogen für eine weitere Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Der europäische Agrarpolitiker Peter Jahr findet dazu klare Worte. „Neben dem angekündigten delegierten Rechtsakt zur Vereinfachung des Greenings und dem sogenannten Omnibusverfahren, welches das Basisrecht der GAP der Europäischen…

Weiterlesen… »



gute Nachbarschaft in Europa

Dresden (01. Februar 2017) | Auf Initiative der Koalitionsfraktionen fand heute in der 48. Plenarsitzung eine Debatte im Sächsischen Landtag zum 20. Jahrestag der Deutsch-Tschechischen Erklärung statt. Diese wurde am 21. Januar 1997 von der Bundesregierung unterzeichnet. Die Erklärung forderte weitsichtig, die Versöhnung mit der eigenen Vergangenheit und den gemeinsamen…

Weiterlesen… »



8. Rahmenprogramm der EU „Horizont 2020“ beraten

Staatsregierung und Spitzenvertreter von Wissenschaft und Forschung haben in einer gemeinsamen Veranstaltung das 8. Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ insbesondere im Hinblick auf sächsische Perspektiven beraten. Das Förderprogramm „Horizont 2020“ zielt darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen und…

Weiterlesen… »



Verleihung des Titels »Reference Site«

Brüssel (07. Dezember 2016) | Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, nahm im Rahmen des jährlichen Gipfeltreffens der Europäischen Innovationspartnerschaft »Aktives und gesundes Altern« aus den Händen von EU-Kommissar Günther Oettinger zum zweiten Male die Auszeichnung des Freistaates Sachsen als Referenzregion (»Reference Site«) entgegen. Die Europäische Innovationspartnerschaft…

Weiterlesen… »



sä. Initiative »ELER-RESET« in Brüssel vorgestellt

Brüssel (8. November 2016) | Die sächsischen Vorschläge für einen Neuanfang bei der EU-Förderung für den ländlichen Raum sorgen jetzt auch im Europäischen Parlament für Interesse. Auf Einladung der Vorsitzenden des Haushaltskontrollausschusses, Frau Dr. Ingeborg Gräßle, stellte Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt als Vertreter des Bundesrates heute den Abgeordneten…

Weiterlesen… »



Tagung europäischer Senatspräsidenten

Dresden/Bern (21. Oktober 2016) | Bundesratspräsident Stanislaw Tillich nimmt heute an einer eintägigen Tagung der Vereinigung der Senate Europas in Bern teil. Die Konferenz wird jährlich abwechselnd in einem der Mitgliedsstaaten durchgeführt. In diesem Jahr soll es unter anderem um die Rolle der Senate bei parlamentarischen Entscheidungsprozessen gehen. Erstmals findet…

Weiterlesen… »



Sachsen wirbt in Brüssel für duale Ausbildung

Brüssel (19. Oktober 2016) | Sachsens Staatskanzleichef und Europaminister Dr. Fritz Jaeckel hat die guten Erfahrungen und die positiven Effekte der dualen Ausbildung in Deutschland auf das Handwerk und die Beschäftigung hervorgehoben. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit Vertretern des sächsischen Handwerks im Sachsen-Verbindungsbüro Brüssel sagte er am Mittwochabend: „Um die…

Weiterlesen… »