Europapolitik

Freistaat warnt vor Aus bei EU-Strukturförderung

Dresden | Sachsens Europaminister Oliver Schenk warb am 5. Februar 2018 eindringlich für eine Fortführung der EU-Strukturförderung in der nächsten Förderperiode. „Wir brauchen auch künftig eine differenzierte EU-Förderung und damit auch Unterstützung für bereits stärker entwickelte Gebiete“, sagte Schenk. „Nötig ist Verlässlichkeit. Sonst wird bereits mit EU-Förderung Erreichtes ernsthaft gefährdet….

Weiterlesen… »



Sachsens Vereinfachungsvorschläge aufgegriffen

Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat am 18. Januar 2018 bei einem Gespräch der Agrarminister mit dem zuständigen EU-Kommissar Phil Hogan auf der Sonder-Agrarministerkonferenz in Berlin erneut für eine Vereinfachung der zukünftigen EU-Agrarförderung in der künftigen Förderperiode nach 2020 plädiert. „Ich freue mich, dass in den heutigen Ausführungen von EU-Kommissar Hogan…

Weiterlesen… »



Ziel: verlässliche EU-Förderung nach 2020

Dresden (16. Januar 2018) | Der Freistaat Sachsen setzt sich für eine langfristige und finanziell verlässliche EU-Förderung ab 2021 ein. Mit diesem Ziel beteiligt sich der Freistaat an der Kampagne #CohesionAlliance „Allianz für eine starke Kohäsionspolitik“ des Ausschusses der Regionen. Darauf hat sich das Kabinett in seiner heutigen Sitzung verständigt….

Weiterlesen… »



Agrarbetriebe erhalten EU-Direktzahlungen

28. Dezember 2017 | 247 Millionen Euro für Leistungen der Landwirte in Sachsen – in der Woche vor dem Jahreswechsel erhalten die sächsischen Landwirte ihre sogenannten EU-Direktzahlungen. „Das Jahr 2017 war für die sächsischen Landwirte durchwachsen. Die Preise für Milchprodukte, Getreide, Obst und Fleisch entwickelten sich zwar erfreulich. Allerdings beeinflussten…

Weiterlesen… »



CDU fordert Veränderungen bei Erasmus+

Dresden (14. Dezember 2017) | Schulpartnerschaften, Schüleraustausche, Auslandspraktika und -semester besser nutzen – auf Initiative der Koalition von CDU und SPD wurde heute der Antrag »Erasmus+ für Sachsen verstärkt nutzen« in der 65. Plenarsitzung des Sächsischen Landtages behandelt. Marko Schiemann – europapolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Zur aktiven Förderung der europäischen…

Weiterlesen… »



Europäische Woche der Abfallvermeidung

Vom 18. bis 26. November 2017 findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung mit dem diesjährigen Motto „Gib Dingen ein zweites Leben!“ statt. Mit 33 Ländern startete sie am 18. November 2017 in ihre achte Runde und ist damit die größte europaweite Veranstaltung zum schonenden Umgang mit wertvollen Ressourcen. „Reparieren“ und…

Weiterlesen… »



Thesenpapier der ostdeutschen Agrarminister

Potsdam | Bei einem Treffen der ostdeutschen Landwirtschaftsminister am 13. November 2017 in Potsdam unter Beteiligung des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt kam es zur Einigung auf zehn Thesen zur zukünftigen gemeinsamen Agrarpolitik nach dem Jahr 2020. Dieses Thesenpapier richtet sich an die beiden zuständigen Mitglieder der…

Weiterlesen… »



EU-Förderung für alle Regionen fortsetzen

18.10.2017 | Gemeinsame Pressemitteilung – Sächsischer Landkreistag, Sächsische Staatskanzlei, Sächsischer Städte- und Gemeindetag Gemeinsames Ziel der Sächsischen Staatsregierung und der Kommunalen Landesverbände [Sächsischer Städte- und Gemeindetag (SSG) und Sächsischer Landkreistag (SLKT)] ist eine Fortsetzung der EU-Förderung in der neuen Förderperiode ab dem Jahr 2021 für alle Regionen der Europäischen Union….

Weiterlesen… »



Wolfspopulation sachgerecht bewerten

Brüssel | Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt hat sich bei der Europäischen Union (EU) erfolgreich für Änderungen beim Umgang mit Wölfen eingesetzt. Bei einem Gespräch mit Humberto Delgado Rosa, dem für Naturschutz zuständigen Abteilungsleiter der Generaldirektion Umwelt, ging es um die rechtliche Zulässigkeit, Wölfe im Rahmen…

Weiterlesen… »



LEADER-Management stärker unterstützen

(September 2017) | Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt setzt sich bei der Europäischen Union für eine Anhebung der Fördersätze für das LEADER-Management ein. Damit können dort mehr Ressourcen bei der Entwicklung zukunftsträchtiger Ideen zur Gestaltung der 30 sächsischen LEADER-Gebiete eingesetzt werden. Ein entsprechender Änderungsantrag für das „Entwicklungsprogramm…

Weiterlesen… »