fbpx

#CDUimDialog: Für eine Zukunft mit Landwirtschaft

Deutschlands Bauern in der Offensive: Seit vielen Wochen demonstrieren Tausende bundesweit gegen die aktuelle Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung.

Vor allem stehen die geplanten Düngevorschriften in der Kritik. Tausende Traktoren sorgen lautstark in bundesdeutschen Großstädten, etwa in Nürnberg, Berlin und Dresden, für eine noch nie dagewesene Aufmerksamkeit für ihre Anliegen.

„Sorry. Aber sonst werden wir nicht gehört“, stand auf einem Plakat dieser Bauern. Und wir als CDU-Landtagsfraktion finden das gut und möchten darauf hören, was Sie zu sagen haben. Wir finden es gut, dass Sie Ihre Sichtweise und Ihre Ansprüche deutlich machen.

  • Unser Angebot an sie: Lassen sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass möglichst viele ihrer Forderungen umgesetzt werden.

Vor diesem Hintergrund möchten wir uns Ihren Fragen stellen.

  • am 02. März 2020 im Brauerei Gasthof Zwönitz
  • am 03. März 2020 im „Kaysersaal“ des Kloster Nimbschen Grimma
  • am 04. März 2020 im Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz

Wir wollen mit unserem Bauernstammtisch ein neues Dialogformat eröffnen, in dem vor allem Sie zu Wort kommen. Wir wollen mit Ihnen diskutieren, Ihre Anregungen aufnehmen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

  • Welche konkreten Initiativen müssen wir aus Ihrer Sicht starten, um die aktuellen Entwicklungen in der bundesdeutschen Landwirtschaftspolitik im Sinne unserer Landwirte zu beeinflussen?
  • Wo konkret bestehen die Konflikte?
  • Welche Möglichkeiten haben wir überhaupt, um diese Entwicklung zu beeinflussen?

Deshalb würde ich mich freuen, wenn wir Sie bei unseren Stammtischen begrüßen dürften und im Ergebnis gemeinsam dafür Sorge tragen, dass die sächsische Landwirtschaft eine Zukunft hat.

Christian Hartmann MdL
Vorsitzender der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Quelle: CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Kommentar schreiben