fbpx

Corona-Schutz-Verordnung

Im Freistaat Sachsen gelten die drei wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus auch künftig weiter:

• Kontaktbeschränkungen,
• Abstandsgebot von 1,50 Metern zwischen Personen im öffentlichen Raum sowie
• die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, von Reisebussen und regelmäßigen Fahrdiensten sowie im Einzelhandel.

Darüber verständigte sich heute (23. Juni 2020) das Kabinett. Die neue Corona-Schutz-Verordnung wird weitere moderate Lockerungen enthalten. So sind ab dem 27. Juni Familienfeiern außerhalb des privaten Bereichs z.B. in Gaststätten mit bis zu 100 Personen zugelassen. Öffnen dürfen zudem Musikclubs mit genehmigtem Hygienekonzept aber ohne Tanz.

❗️Alle anderen Vorschriften der aktuell bis 26. Juni 2020 geltenden Corona-Schutz-Verordnung bleiben gültig. Corona-Schutz-Verordnung vom 03.06.2020.pdf

Das betrifft auch die Kontaktbeschränkungen, wonach private Zusammenkünfte in der eigenen Wohnung ohne Begrenzung der Personenzahl zulässig sind. Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben weiterhin nur allein und mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes, in Begleitung der Partnerin oder des Partners, mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, und mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes oder mit bis zu zehn weiteren Personen erlaubt.

Der Mindestabstand von 1,50 Metern gilt nicht in Kindertageseinrichtungen, in Schulen und bei schulischen Veranstaltungen. Der generelle Betrieb von Kitas und Schulen wird in einer separaten Allgemeinverfügung geregelt. ⇒Allgemeinverfügung Schule-Kita-Hort vom 23. Juni 2020 • gültig vom 29. Juni bis 17. Juli 2020

zur Information

Weitere Informationen unter www.coronavirus.sachsen.de

Wichtige Telefonnummern

HINWEIS Bitte in die umfangreichen FAQ schauen, vielleicht finden Sie bereits eine Antwort auf Ihre Frage • Häufige Fragen zur Corona-Schutz-Verordnung und den Allgemeinverfügungen

zentrale Corona-Hotline der Staatsregierung 0800 1000 214
Mo. – Fr. • 9 bis 16 Uhr (außer Feiertage)
Hotline Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
Hotline unabhängige Patientenberatung 0800 011 7722
Gesundheitsamt Landkreis Zwickau 0375 4402 21111
Mo. / Mi. / Do. • 8 bis 16 Uhr | Di. • 8 bis 18 Uhr | Fr. • 8 bis 14 Uhr
Hotline Bundesgesundheitsministerium 030 346 465 100
Mo. bis Do. • 8 bis 18 Uhr | Fr. • 8 bis 12 Uhr
Bundeswirtschaftsministerium

Für Unternehmen

030 186 150

030 186 151 515

Beratungszentrum Sächsische Aufbaubank (SAB) 0351 4910 1100
Hotline Kreditanstalt für Wiederaufbau 0800 539 9001
Hotline Handwerkskammer Chemnitz 0371 5364 114

Quelle: Medienservice Sachsen

 

Kommentar schreiben