fbpx

Demografie-Förderprogramm

Dresden (2. August 2016) | Neue Ideen gefragt: Auch im kommenden Jahr unterstützt der Freistaat Sachsen wieder Kommunen, Vereine und Verbände dabei, innovative Ansätze zur Gestaltung des demografischen Wandels umzusetzen und zu erproben. Für die Förderperiode 2017 können noch bis zum 30. September 2016 Anträge bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) eingereicht werden.

Ziel des Förderprogrammes Demografie ist es, die für die demografische Entwicklung typischen Veränderungen mit regional passgenauen Lösungen zu begleiten und vor Ort Impulse zu setzen.

Das Förderprogramm richtet sich insbesondere an lokale Initiativen und Akteure und verfolgt damit einen Ansatz „von unten“. So sollen Strategien und Konzepte zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels vor Ort erarbeitet und umgesetzt werden. Von besonderem Interesse ist dabei die möglichst breite Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, um so das Engagement für lokale und regionale Belange weiter zu stärken.

Bereits seit 2007 unterstützt der Freistaat Sachsen mit einem Landesprogramm Vereine, Kommunen und Verbände bei der Entwicklung von Ideen und Handlungskonzepten, um den demografischen Wandel und seine Herausforderungen erfolgreich zu gestalten. Bislang wurden bereits 144 Projekte mit insgesamt 6,5 Millionen Euro gefördert.

Hintergrund:

Der demografische Wandel verläuft in Sachsen vergleichsweise rasant. Die Zahl der Einwohner ging seit 1990 bis heute um rund 850.000 zurück, jeder vierte Einwohner ist heute älter als 65 Jahre. Hauptgrund ist eine Halbierung bei den Geburtenzahlen nach der Wiedervereinigung. Inzwischen kommen wieder mehr Babys auf die Welt – vor allem die großen Städte verzeichnen einen regelrechten Babyboom.

Weitere Informationen zum Förderprogramm, anderen demografischen Themen (Daten und Fakten, Konzepte der Staatsregierung) sowie zu Ansprechpartnern sind auf www.demografie.sachsen.de abrufbar.

Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben