Deutsche Waldtage laden zum Mitmachen ein

Für Waldbesucher in ganz Deutschland steht ein bewegtes Wochenende bevor. „Wald bewegt“ lautet das Motto der Deutschen Waldtage 2018 – auch in Sachsen. Bundesweit laden Förster, Waldbesitzer und Sporttreibende vom 14. bis 16. September 2018 zu zahlreichen Veranstaltungen im Wald ein, bei denen die Bewegung im Vordergrund steht. Sport und Bewegung im Wald fördern nicht nur das Wohlbefinden, sondern tragen auch zur Umweltbildung bei.

„Wälder haben ein einzigartiges Mikroklima, in welchem sportliche Aktivitäten eine besondere Wirkung erzielen“, erläutert Landesforstpräsident Prof. Dr. Hubert Braun sein Rezept für eine gesunde Lebensweise. „Bewegung im Wald ist besonders gesund – für Körper, Geist und Seele. Sport im Wald ist aber auch immer ein Naturerlebnis der besonderen Art – gerade auch für junge Menschen.“ Wer sich viel im Wald bewegt, entwickelt ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge und natürlichen Prozesse des Ökosystems Wald.

Die zentrale Veranstaltung zu den Deutschen Waldtagen startet am Freitag in Berlin mit Bundeswaldministerin Julia Klöckner. Ab 10 Uhr wird eine Live-Schaltung aus den einzelnen Regionen berichten. Sachsen meldet sich aus dem Waldgebiet des Jahres – dem Wermsdorfer Wald. Auf dem Collmberg wird der Forstbezirk Leipzig von Sachsenforst gemeinsam mit regionalen Sportvereinen aktiv. Interessierte Waldbesucher, Sportler, Familien, Jung und Alt können in einem Parcour ihre Ausdauer, Muskelkraft, Balance und etliches mehr unter Beweis stellen und Interessantes zum Wermsdorfer Wald erfahren.

Auch auf dem 21. Landeserntedankfest in Coswig geht es an diesem Wochenende bewegt zu. Sachsenforst lädt zusammen mit dem Abenteuerpark Moritzburg an seinem Stand alle Interessierten zu kreativen und sportlichen Aktivitäten ein. Passend zum bundesweiten Motto können sich Besucher im Bogenschießen üben und kreative Bewegungen im Bastelzelt des Waldschulheimes Stannewisch entfalten.

Die Deutschen Waldtage 2018 – Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) finden vom 14. bis 16. September die Deutschen Waldtage 2018 statt. Unter dem Motto „Wald bewegt“ stehen Sport, Erholung und Gesundheit im Mittelpunkt. Bürgerinnen und Bürger sind von Waldbesitzern und Forstleuten zu deutschlandweiten regionalen Veranstaltungen in die Wälder eingeladen. Mit den Deutschen Waldtagen 2018 wird ein Dialog zwischen Forstwirtschaft, Sport und Öffentlichkeit gestartet, bei dem es um gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme geht. Denn, den Wald als „größte Erlebnisarena Deutschlands“ zu nutzen, ist nicht selbstverständlich.

Alle Infos und Hintergründe zu den Deutschen Waldtagen 2018, einschließlich einer Übersicht der vielen dezentralen Aktionen, hält die Internetseite www.deutsche-waldtage.de bereit.

Mehr über die Initiative „Wald bewegt“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Fortwirtschaftsrates (DFWR) erfahren Sie auf www.waldsportbewegt.de.

Zahlreiche interessante Veranstaltungen im Wald können auch nach den Deutschen Waldtagen im Treffpunkt WALD unter www.treffpunktwald.de gefunden werden.

Informationen zu Erholung und Sport im Landeswald von Sachsen stehen unter www.sachsenforst.de bereit.

Quelle: Medienservice Sachsen

 

Kommentar schreiben