„Eine gute Investition in Sachsens Feuerwehren!“

Dresden (5. Juni 2018) | Heute hat die Staatsregierung ein mehr als 22 Millionen Euro/Jahr hohes  Investitionspaket für Sachsens Feuerwehren beschlossen.

Dazu sagt der feuerwehrpolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Innenpolitiker Jan Löffler:

„Mit diesem Paket werden die lange geäußerten Forderungen nach einer starken Unterstützung der Feuerwehren erfüllt. Die CDU hält Wort, wir lassen die Kommunen mit ihrer kommunalen Pflichtaufgabe nicht alleine.“

„Man braucht für eine gut funktionierende Feuerwehr motivierte ehrenamtliche Kräfte! Für die 42.000 Männer und Frauen gibt es jetzt jährlich 50 Euro Feuerwehrpauschale pro Kamerad ­– das macht über 2 Millionen Euro. So lassen sich die kleinen Dinge vor Ort in Eigenregie gestalten“, lobt Löffler.

Der CDU-Politiker: „Moderne Feuerwehr braucht moderne Technik. Deshalb wird das Geld zur Unterstützung von Investitionen der Kommunen von 21 Millionen auf 40 Millionen Euro pro Jahr erhöht! Und wenn sich Kommunen künftig für eine gemeinsame Sammelbestellung entschließen, erhöht Sachsen die Fördersumme sogar um weitere 20 Prozent!“

„Technik muss bewegt werden, deshalb brauchen wir Feuerwehrleute mit LKW-Führerschein. Erstmals unterstützen wir die Kameraden beim Erwerb des Führerscheins mit 1.000 Euro Zuschuss – und das zwei Mal pro Jahr und Gemeinde“, sagt Löffler.

Löffler: „Weil Dankbarkeit nicht nur ein feuchter Händedruck ist, gibt es jetzt für 50 Jahre aktiven Dienst eine Jubiläumszuwendung in Höhe von 500 Euro. Das freut mich besonders, weil ich mich dafür persönlich stark gemacht habe.“

Ansprechpartner: Pressesprecher Christian Fischer | Telefon (0351) 493 5610 | Fax (0351) 493 5444 | E-Mail: christian.fischer@slt.sachsen.de

Quelle: PRESSESTELLE der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

 

Kommentar schreiben