Jugendbeirat im Landtag

Glauchau/Dresden (25. April 2018) | Heute war der Jugendbeirat der Stadt Glauchau im Landtag zu Besuch. Sie erhielten durch den Besucherdienst eine Einführung in Geschichte und Bedeutung des Landtages und verfolgten die 70. Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus. Im Vorfeld fand das Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Ines Springer statt.

Die Jugendlichen stellten ganz unterschiedliche Fragen, die sie persönlich bewegten. So ging es unter anderem:

  • um die Jugendarbeit im kommunalen Bereich und wie es gelingen kann, Nachwuchs für den Jugendbeirat zu gewinnen,
  • um die Bildung, die Stundentafel und wie der Jugendbeirat sich mit seinen Ideen einbringen kann,

  • wie sich die Arbeitswochen der Abgeordneten gestalteten (Arbeitskreiswoche, Ausschusswoche, Plenarwoche, Wahlkreiswoche),
  • wie Frau Springer zur Politik gekommen ist,
  • um die Beteiligung des Glauchauer Jugendbeirates am »Projekt Spurensuche«.

In einer lockeren Gesprächsatmosphäre beantworte Ines Springer die Fragen der Jugendbeiratsmitglieder und gab den ein oder anderen Hinweis – die Zeit verging wie im Fluge.

„Es freut mich sehr, dass der Jugendbeirat Glauchau im Landtag zu Besuch war, um sich von meiner Arbeit als Abgeordnete ein Bild zu machen. Es ist faszinierend, mit welchem Fleiß und Ideenreichtum die Jugendlichen an ihre eigene Arbeit gehen – ihre Aufgaben im Jugendbeirat der Stadt Glauchau wahrnehmen.“ so Ines Springer.

 

Kommentar schreiben