fbpx

Häusliche Gewalt darf kein Tabu-Thema sein! – CDU macht sich stark für Prävention

Dresden (30. September 2020) | Heute diskutierte der Landtag auf Antrag der Koalitionsfraktionen über häusliche Gewalt.

Dazu sagt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Daniela Kuge: „Betroffene von häuslicher Gewalt brauchen unsere Hilfe! Dazu ist ein gut ausgebautes Beratungsnetz notwendig. Der Schritt in ein Frauenhaus kann für die Betroffenen ein Schritt zum Ende der Gewalt sein.“

„Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Betroffen sind Frauen aller sozialer Schichten! Für uns als CDU ist klar, dass darf kein Tabu-Thema sein. Wir müssen in der Gesellschaft darüber offen reden und auf Präventionsmaßnahmen aufmerksam machen. Auch das ist direkte Hilfe für die Opfer“, sagt Kuge.

Ansprechpartner – Pressesprecher Christian Fischer
Tel. 0351 493 5610 • E-Mail: christian.fischer@slt.sachsen.de

Quelle: Pressestelle der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

 

Kommentar schreiben