Koalitionsfraktionen verabschieden Antrag zur Stärkung der medizinischen Versorgung in Sachsen

Dresden (16. November 2017) | Heute hat der Sächsische Landtag in seiner 63. Plenarsitzung auf Antrag der Koalitionsfraktionen einen Antrag zur Stärkung der medizinischen Versorgung in Sachsen verabschiedet.

Oliver Wehner, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Unsere zunehmend älter werdende Bevölkerung und auch Veränderung von Krankheitsbildern machen es notwendig, die bisherigen Maßnahmen der medizinischen Versorgung auf die aktuelle Bedürfnisse hin anzupassen. Das gilt auch für die Nachwuchsgewinnung von ärztlichen Personal.“

„Aufbauend auf der Analyse sollen die bisherigen Maßnahmen weiterentwickelt werden. Es geht u.a. um die Stärkung der Nachwuchsgewinnung, den Zugang zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum, die Möglichkeiten für den Ausbau arztentlastender Dienste. Dabei müssen auch die Möglichkeiten von E-Health, Telemedizin und Telecare stärker genutzt werden“, so Wehner.

Ansprechpartner: Pressesprecher Christian Fischer | Telefon (0351) 493 5610 | Fax (0351) 493 5444 | E-Mail: christian.fischer@slt.sachsen.de

Quelle: PRESSESTELLE der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Kommentar schreiben