fbpx

kommunaler Straßenbau

Der Haushalts- und Finanzausschuss (HFA) des Sächsischen Landtages hat in seiner Sitzung am 13. Februar 2019 einem Antrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) auf Bindung von Mitteln aus dem Zukunftssicherungsfonds zugestimmt.

Damit kann die jährlich bereitgestellte Instandsetzungs- und Erneuerungspauschale über den Teil B der geltenden Richtlinie für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger  (RL KStB) in Höhe von rund 60.000.000 EURO mit Mitteln aus dem Zukunftssicherungsfonds ausgereicht werden.

Die Gemeinden im Landkreis Zwickau profitieren hierbei ganz konkret mit einem Betrag in Höhe von 1.095.823,60 Euro von diesem Beschluss.

„Uns ist es wichtig, dass die Mittelbereitstellung für den kommunalen Straßenbau für die Städte und Gemeinden bereits frühzeitig im Jahr erfolgt. Nach dem Winter stehen notwendige Maßnahmen an, die u.a. mit diesen bereitgestellten Mitteln in den einzelnen Kommunen finanziert werden können.“ so die Landtagsabgeordnete Ines Springer.

In meinem Wahlkreis erhalten die Städte und Gemeinden Gelder in Höhe von 557.681,80 Euro. (Instandsetzungs- und Erneuerungspauschale 2019 über den Teil B der RL KStB)

Aufgeschlüsselt auf die einzelnen Kommunen bedeutet dies:

  • Glauchau, Stadt                    220.831,63 Euro
  • Lichtenstein/Sa., Stadt          66.873,87 Euro
  • Meerane, Stadt                       98.033,21 Euro
  • Waldenburg, Stadt                 48.910,84 Euro
  • Bernsdorf                                 25.138,55 Euro
  • Oberwiera                                21.503,78 Euro
  • Remse                                       24.242,37 Euro
  • Schönberg                                11.576,04 Euro
  • St. Egidien                                40.571,51 Euro

Ein Kommentar zu “kommunaler Straßenbau”

  1. Dagmar Hamann sagt:

    Das sind wirklich gute Nachrichten für die Empfängergemeinden wie auch unsere Stadt Lichtenstein.
    Herzlichen Dank. Dagmar Hamann, Vorsitzende CDU-Stadtverband Lichtenstein/Sa.

Kommentar schreiben