Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

2010-06-08a_5748_LfDS_ REST_ Wildenfels_ Seidentapete_ fotoW-Junius_.NEFDresden | Am Mittwoch, dem 18. Februar 2015, lädt das Landesamt für Denkmalpflege (LfD) um 17 Uhr zum Vortrag »Symbol der Macht – verborgene Pracht. Zur Geschichte und Restaurierung der orientalischen seidenen Wandbespannung auf Schloss Wildenfels « in das Ständehaus | Schloßplatz 1 | 01067 Dresden | 4. OG | Foyer Süd, ein.

Frau Roxana Naumann, Kulturmanagerin und freie Restauratorin aus Lichtenberg wird in einem Bildervortrag die orientalischen Seidentapeten und deren Restaurierung vorstellen und dabei neueste Forschungsergebnisse präsentieren.

Schloss Wildenfels verfügt mit dem so genannten „Blauen Salon“ über ein herausragendes Beispiel der Interieurkunst des späten 18. Jahrhunderts. Das Kernstück bilden die äußerst prachtvollen und mit reichen Stickereien versehenen seidenen Wandbespannungen osmanischer Herkunft (um 1700). Eine Restaurierungskonzeption dafür wurde im Rahmen einer Diplomarbeit im Fachbereich Textilrestaurierung an der FH Köln entwickelt.

20150218_SchlossWildenfels_BlauerSalon_FotografieMaxMesser_2014_QuelleLfDWeitere Informationen finden Sie unter www.denkmalpflege.sachsen.de.

Der Vortrag gehört zum Begleitprogramm der Jahresausstellung des LfD »Die reiche sächsische Denkmallandschaft. Ausgewählte Förderprojekte«, die bis zum bis 27. März 2015 im Ständehaus Dresden | Erdgeschoss gezeigt wird.  Geöffnet ist montags bis donnerstags von 10.00 – 17.30 Uhr und freitags von 10.00 – 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

mit Quelle: Medienservice Sachsen

Bilder: Schloss Wildenfels, Blauer Salon, Detail der Seidenbespannung, Fotografie Wolfgang Junius, 2010 (Quelle: LfD Sachsen) | Schloss Wildenfels, Blauer Salon, Wandpartie mit Seidenbespannung, Fotografie Max Messer, 2014 (Quelle: LfD Sachsen)

 

Kommentar schreiben