Neue Ausstellung

Dresden | Bis zum 25. Mai ist im Bürgerfoyer des Sächsichen Landtags | Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 die Ausstellung »Spurensuche – Die Polizei Sachsen im Wandel der Zeit« zu sehen. Jeweils montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr kann die Ausstellung besichtigt werden. An Feiertagen bleibt die Schau geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Vor 165 Jahren erfolgte die Gründung der staatlichen Polizei in Sachsen. Die Ausstellung beleuchtet wichtige Etappen der wechselvollen und traditionsreichen Geschichte der Polizei Sachsen bis heute.

Die Ausstellung veranschaulicht die wechselvolle und traditionsreiche Geschichte der sächsischen Polizei bis heute. Die Besucher können zahlreiche spannende Exponate entdecken – neben zahlreichen historischen Fotoaufnahmen sind auch Uniformen aus verschiedenen Jahrzehnten und ein mit viel moderner Technik ausgestattetes Victory-Polizeimotorrad zu sehen. Außerdem können die Besucher eine über 100 Jahre alte Strafverfügung der Leipziger Polizei wegen des „unbefugten Betretens“ einer Wiese und des unerlaubten Pflückens von Schneeglöckchen nachlesen.

Mit welcher kriminellen Energie die sächsische Polizei in der Gegenwart konfrontiert ist, zeigt der originalgetreue Miniaturnachbau einer Drogenküche aus dem Jahr 2001, deren Zugang u.a. mit einer versteckt beweglichen Werkbank und einem Lagerzugang hinter einem Kühlschrank getarnt war.

Zu sehen sind dabei auch interessante Exponate aus den einzelnen Epochen. Die sächsische Polizei war maßgebend bei der Durchsetzung von polizeilichen Mitteln wie der Polizeifotografie und der polizeitechnischen Ausstattung beteiligt bzw. die treibende Kraft zur Einführung.

Quelle: Sächsischer Landtag

Kommentar schreiben