besonderer Besuch

Remse/Waldenburg (1. Mai 2018) | Bereits zum 23. Mal wurde gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr in Remse pünktlich 10 Uhr der Maibaum aufgestellt. Musikalisch wurde die Aktion von der Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr St. Egidien begleitet und in bewährter Tradition anschließend das Bierfaß durch den Bürgermeister Joachim Schuricht angestochen. Hier gab es erstmalig eine Neuerung – das Faß sponserten die Landtagsabgeordnete Ines Springer und der zweite Beigeordnete des Landkreises Zwickau Carsten Michaelis.

Mit dem Maibaumsetzen erfolgte der Start für den 19. Radlerfrühling im Muldental. Die malerische Strecke entlang der Mulde führt von Glauchau über Remse, Waldenburg, Niederwinkel, Franken, Wolkenburg, Penig, Arnsdorf, Rochsburg bis nach Lunzenau.

Zum diesjährigen Radlerfrühling kam ein besonderer Gast – Ministerpräsident Michael Kretschmer. Er folgte einer Einladung der Senioren aus Remse – wurde auf dem Vorplatz der Feuerwehr herzlich in Empfang genommen und sofort in unzählige Gespräche verwickelt. Die einhellige Meinung aller – ein Ministerpräsident zum Anfassen. Ganz besonders freuten sich die Senioren, dass er ihre Heimatstadt Remse besuchte.

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann mit dem Fahrrad nach Waldenburg. Der Ministerpräsident wurde begleitet der Landtagsabgeordneten Ines Springer, Landrat Dr. Christoph Scheurer, dem Waldenburger Bürgermeister Bernd Pohlers, der Leiterin des Tourismusamtes Nadine Salzbrenner und vielen weiteren Pedalrittern.

In Waldenburg angekommen wurde eine Sondermünze anlässlich seines Besuches im Schloss Waldenburg geprägt. Die limitierte Sonderauflage umfasst 10 Münzen – die Nr. 1 bekam der Ministerpräsident. Nach einer kurzen Schlossbesichtigung machte sich Michael Kretschmer auf den Weg zu seinem nächsten Termin.

Ines Springer: „Ich bin begeistert, wie herzlich die Menschen den Ministerpräsidenten aufgenommen haben. Der Ein oder Andere hatte im Vorfeld seine Zweifel, ob er wirklich nach Remse kommt. Umso mehr freut es mich, dass er sich bei seinem vollen Terminkalender die Zeit genommen hat. Vielen Dank an alle Organisatoren und Helfer vor und hinter den Kulissen des Radlerfrühlings sowie den Bikeprofis aus Zwickau für die unkomplizierte Bereitstellung der Fahrräder.“

Hintergrund | Am 14. März 2018 besuchten 33 Seniorinnen und Senioren aus Remse und Weidensdorf den Sächsischen Landtag. Mitten im lockeren Abgeordnetengespräch mit Ines Springer (CDU) gab es im Restaurant Chiaveri eine besondere Überraschung – ein Treffen mit dem Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Kurzerhand luden die Senioren ihn nach Remse zum Radlerfrühling ein – er schaute spontan in sein Handy und sagte kurzentschlossen zu – so nahm die Geschichte ihren Lauf.

Kommentar schreiben