fbpx

Sächsischer Museumspreis

Dresden / Waldenburg | Große Auszeichnung für das Museum Naturalienkabinett Waldenburg – es erhielt am 23. September 2019 den siebten Sächsischen Museumspreis. Der Hauptpreis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Das Waldenburger Naturalienkabinett zählt zu den ältesten in annähernder Geschlossenheit erhaltenen Museen seiner Art in Deutschland. Kernstück ist die unter Denkmalschutz stehende Sammlung von zum Teil einzigartigen Naturalien, Kunstwerken und Kuriositäten aus dem Nachlass der Leipziger Apothekerfamilie Linck, die diese im 17. und 18. Jahrhundert zusammentrug. Die Jury würdigte die gelungene Präsentation eines Museums im Museum: »Die Linck-Sammlung wurde unter Bewahrung ihrer historischen Anmutung etwa mit originalen Möbeln und Beschriftungen modern und verständlich überarbeitet und präsentiert. Dieser Spagat gelingt äußerst selten.«

„Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team zur Auszeichnung mit dem Sächsischen Museumspreis 2019. Mit Herzblut und Engagement ist es gelungen, mit der Begleitausstellung im Naturalienkabinett Waldenburg Historisches mit den Anforderungen der Neuzeit zu verbinden und den ursprünglichen Charakter der Sammlung zu bewahren.“

im Bild: Ines Springer beim Überraschungsbesuch im Museum mit Sandy Nagy

weitere Informationen und mit Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben