Schülergruppen im Landtag

Glauchau / Meerane / Dresden | Am 26. April 2018 war Schülergruppenbesuchstag  🙂 im Sächsischen Landtag –  Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 der Wehrdigtoberschule aus Glauchau und vom Europäischen Gymnasium Meerane waren zu Besuch.

Beide Gruppen hatten sich ein Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Ines Springer gewünscht, erhielten durch den Besucherdienst eine Einführung in Geschichte und Bedeutung des Landtages und wohnten auf der Besuchertribüne der 71. Plenarsitzung bei.

Die Schüler der Wehrdigtoberschule hatten sich im Unterricht gemeinsam mit ihren Lehrerinnen gut auf den Landtagsbesuch vorbereitet und stellten viele interessante Fragen. So unter anderem:

  • wieviele Abgeordnete im Landtag sind, welche Parteien vertreten sind, ob der Landtag aufgelöst werden kann
  • welchen Beruf Frau Springer erlernt hat, wie sie Politikerin geworden ist, wofür sie im Landtag zuständig ist

  • welchen Beitrag sie für die politische Entwicklung unserer Region leistet
  • welche Medien die Plenarsitzungen verfolgen
  • wie die Rettungskräfte besser vor Angriffen und Pöbeleien geschützt werden können
  • ob auch Zeit für die Familie bleibt

 

 

 

 

Aus einem ganz anderen Blickwinkel stellten die Jugendlichen des Europäischen Gymnasium Meerane  – unter ihnen viele vietnamesiche und chinesische Schüler – ihre Fragen.

  • was Ines Springer von Angela Merkel hält
  • wie sie die Rolle Deutschlands in Europa einschätzt
  • was sie von Donald Trump hält

  • wie ihre Meinung zu Ausländern ist
  • wie sie zur Schule steht, wie der Lehrermangel in Sachsen geregelt werden soll
  • was sie von der Dieselkrise hält
  • was ihre schwierigste Aufgabe im Landtag war, was sie verdient, wie sie in den Landtag gekommen ist
  • was ihre Note im Abitur war, wieviel Urlaubszeit sie hat, wie ein normaler Arbeitsstag aussieht

In einer lockeren Gesprächsatmosphäre beantworte die Landtagsabgeordnete die Fragen der Schülergruppen und die Zeit verging wie im Fluge.

„Das die Wehrdigtschule Glauchau das Angebot der politischen Bildung so regelmäßig wahrnimmt, den Landtag mit ihren 9. Klassen besucht und sich über unsere Arbeit als Abgeordnete informiert, freut mich sehr. Bei der Besuchergruppe des Europäischen Gymnasium Meerane waren viele internationale Schüler dabei. Sie stellten viele Fragen, abgeleitet von dem was unser Land bewegt und welchen Einflussfaktoren wir ausgesetzt sind. Es war für mich sehr spannnend, die Sichtweise von Schülern aus anderen Ländern gespiegelt zu bekommen. Die Themenvielfalt, die sich in den Fragen aller Schüler widerspiegelt, ist beeindruckend. Ich bin begeistert, wie gut vorbereitet die Schüler zu ihrem Besuch nach Dresden kommen“, so Ines Springer.

Hintergrund

Im Rahmen der politischen Bildung Jugendlicher bietet der Besucherdienst des Sächsischen Landtags für Schüler von Oberschulen und Gymnasien ab Klassenstufe 9 sowie für berufliche Schulzentren auch ein Rollenspiel an. Hier können sich die Jugendlichen selbst einmal als Parlamentarier probieren. Für interessierte Lehrer steht eine Handreichung zur Verfügung, die mit der Anmeldungsbestätigung verschickt wird. Die Durchführung des Rollenspiels im Plenarsaal außerhalb der Plenartage umfasst eine Gruppenstärke von bis zu 80 Teilnehmern.

Weitere Informationen zum Besuch des Sächsischen Landtags finden Sie hier .

Kommentar schreiben