EU-Projekttag – Schulbewerbung bis 17. März

Zum EU-Projekttag am 22. Mai 2017 werden Ministerpräsident Stanislaw Tillich und seine Ministerkollegen sowie weitere Politiker Schulen im Freistaat Sachsen besuchen, um mit Schülern über Europa zu diskutieren.

„Das ist eine einmalige Chance, um bei Schülern das Interesse für Politik und die EU zu wecken. Hier wird politische Bildung lebendig und greifbar für die Schüler. Sie können ihre Fragen zu aktuellen Themen wie Asyl, Brexit, TTIP sowie zur Wirtschafts- und Finanzkrise stellen. Von den politischen Entscheidungsträgern erhalten die Jugendlichen dann direkt ihre Antworten“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth, die die Schulen dazu aufrief, diese Möglichkeit wahrzunehmen.

Interessierte Schulen können sich für den Politikerbesuch noch bis zum 17. März 2017 bei der zuständigen Bildungsagentur anmelden. Weitere Informationen dazu sind abrufbar unter: http://www.bildung.sachsen.de

Der EU-Projekttag geht zurück auf eine Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel und fand erstmals 2007 während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft statt. Sachsen war von Anfang an dabei und beteiligt sich nun zum elften Mal an dieser Aktion.

Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben