ITB »So geht sächsisch.« gewinnt begehrte Filmpreise

Dresden/Berlin (9. März 2017) | Erneut sind  »So geht sächsisch.«-Filme ausgezeichnet worden: Der virale Spot „Being here – a winter story“ erhielt auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB den Preis „Golden Citygate“ in Silber. Der Preis gilt als „Oscar der Tourismusbranche“ und wurde in der Kategorie „Region national“ vergeben. Der Film ist eine atemberaubende, szenisch dichte und sehr poetische Entdeckungsreise durch das Wintersportland Sachsen und zeigt den Freistaat von einer bis dahin kaum gesehenen Seite. Der Clip hat sich viral schnell verbreitet und wurde auf Facebook und YouTube über 1,5 Millionen mal angeklickt und geteilt, hunderte von Nutzern haben begeisterte Kommentare gepostet.

„Mit dem Film laden wir aktive und winterbegeisterte Menschen zu uns nach Sachsen ein“, so Regierungssprecher Christian Hoose. „Der Preis ist eine tolle Bestätigung unserer gemeinsamen Arbeit für »So geht sächsisch.« Die Jury hat damit auch unser Konzept bestätigt, mit jungen talentierten sächsischen Filmemachern und Künstlern zusammenzuarbeiten und deren Kreativität zu fördern.“

Der Film wurde mit Menschen aus Sachsen und in bekannten sächsischen Wintersportorten wie Oberwiesenthal, Klingenthal und Holzhau, aber auch in Chemnitz und auf der Zwickauer Mulde gedreht und von der Radebeuler Produktionsfirma Centre Films in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Staatskanzlei und Ketchum Pleon realisiert.

Zu sehen gibt es den Film unter: www.so-geht-saechsisch.de oder www.youtube.com

Das „Golden Citygate“ in Bronze in der Kategorie „Spot national“ ging ebenfalls an »So geht sächsisch.« Ausgezeichnet wurde der Werbespot „Unser Takt, unser Sound, unser Land“. Mit diesem Film wurde im vergangenen Jahr im nationalen TV-Programm und in vielen Kinos für Sachsen geworben. Dabei konnten ca. 126 Millionen Kontakte erzielt werden. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der Dresdner Filmproduktionsfirma AVANGA, der Sächsischen Staatskanzlei und der Agentur Ketchum Pleon und ist zu sehen auf dem YouTube-Kanal von „So geht sächsisch.“.

Mit den gewonnen Preisen gelingt „So geht sächsisch.“ ein echter „Filmpreis-Hattrick“. Nach den Auszeichnungen für die Filme „Travel where you live“ 2015 und „Life is a Dance“ 2016 ist es zum dritten Jahr in Folge gelungen, eine Auszeichnung beim begehrten internationalen Tourismus-Filmpreis zu erringen.

Mehr Informationen über die preisgekrönte Filme und über Sachsen sind unter www.so-geht-saechsisch.de zu finden.

Quelle: Medienservice Sachsen

Kommentar schreiben