fbpx

Staatssekretär zu Besuch

Lichtenstein | Am 11. Februar 2019 fand in der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenstein eine Informationsveranstaltung mit dem Staatssekretär des Innern Prof. Dr. Günther Schneider statt.  In Vertretung des Innenministers stand der Staatssekretär rund 140 ehrenamtlich Tätigen Rede und Antwort.

Bei einem lockeren Meinungsaustausch reichte die Bandbreite der Themen von Überalterung, Respekt und Anerkennung, Ehrenamtspauschale über Vereinfachung der Regularien zur Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln bis hin zur Ausstattung von Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungskräften sowie der Sportstättenförderung.

Ines Springer: „Die überaus positive Resonanz auf die Einladung zum Informationsabend freut mich sehr. Ehrenamt muss immer wieder gewürdigt werden – dieser Einsatz ist nicht hoch genug zu schätzen.“

Rund zwei Drittel der Sachsen engagieren sich regelmäßig ehrenamtlich. Ob in einer kleinen Selbsthilfegruppe, in einem Verein oder bei einem großen Verband – jedes Ehrenamt ist wichtig. Engagierte Menschen bauen Brücken der Menschlichkeit innerhalb unserer Gesellschaft, ohne sie würde das Gemeindeleben nicht so gut funktionieren.

„Ein großer Dank an die Lichtensteiner Feuerwehr sowie alle Gäste für die Impulse und Anregungen. Dank ebenso für die offene Kommunikation.“ so der Staatssekretär und die Landtagsabgeordnete. Nur über den gemeinsamen Austausch können akzeptable Lösungsansätze entstehen.

Zum Artikel in der Freien Presse Lokalausgabe Hohenstein-Ernstthal geht es hier

Kommentar schreiben