Steuern und Vereine

Waldenburg | Im wunderschönen Ambiente des Schlosses Waldenburg fand am 8. April 2019 eine Informationsveranstaltung mit dem Sächsischen Staatsminister der Finanzen Dr. Matthias Haß zum Thema »Steuerrecht für Vereine« statt. Viele Vereinsvorsitzende und ihre Mitstreiter waren der Einladung der Landtagsabgeordneten Ines Springer gefolgt, um sich zu dem komplexen Themenbereich zu informieren.

Unser zuständiges Finanzamt Zwickau war mit Ansprechpartnern für eine direkte Beratung der Vereinsmitglieder vor Ort. Verständlich für alle gingen die Referenten auf die vielfältigen Themen ein – das Spektrum reichte von der Gemeinnützigkeit, Vorteilszuschüssen, Freistellungsbescheiden über Vergütungen, Bemessungsgrenzen, Spenden bis hin zu Tätigkeitsberichten und Grundlagen der Vereinsbesteuerung.

Finanzminister Dr. Haß: „Der Freistaat Sachsen fördert mit steuerlichen Vergünstigungen die Vereine selbst und die ehrenamtlich tätigen Vorstände, Mitglieder und Unterstützer. Vereinsarbeit soll attraktiver – das Ehrenamt gestärkt werden. Das Steuerrecht für Vereine ist noch zu kompliziert, wir wollen daran arbeiten dies zu verbessern.“

„Der direkte Kontakt und das persönliche Gespräch mit den Fachleuten war ein positiver Aspekt der Veranstaltung. Die große Teilnehmerzahl ist erstaunlich und zeigt den Bedarf an Informationen zur Vereinsarbeit. Den Referenten ist es gelungen, das trockene Thema des Steuerrechts sehr anschaulich darzustellen. Das die Veranstaltung hilfreich für die Vereine war hoffe ich sehr. Das durchweg positive Fazit der Anwesenden stimmt mich zuversichtlich. Allen Beteiligten bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung herzlichen Dank“, so Ines Springer.

Im Vorfeld der Veranstaltung nutze der Minister die Gelegenheit zur Besichtigung der Schlosskapelle und der Orgelausstellung „Credo musicale“ im Schloss Waldenburg.

Hintergrund | Unsere Vereine sind eine tragende Säule der Gesellschaft – fördern Gemeinwesen und Zusammenhalt. Sachsenweit engagieren sich Ehrenamtliche in mehr als 29.000 Vereinen freiwillig und uneigennützig für andere. Sie übernehmen Verantwortung in vielen Lebensbereichen von der Jugend- und Altenhilfe über Sport, Soziales und Kultur bis hin zum Natur- und Umweltschutz. Dies verdient besondere Wertschätzung und Unterstüt­zung.


Kommentar schreiben