Tag des offenen Denkmals

20140914_tag off.Denkmal_thema2014Am Sonntag, den 14. September 2014 ist es wieder soweit – es ist „Tag des offenen Denkmals“.

„Denkmäler sind lebendiges Kulturgut. In Denkmälern spiegelt sich Sachsens reiche Geschichte wider.“ so Innenminister Markus Ulbig. Er eröffnet am 14. September 2014 um 11.30 Uhr in Bautzen den „Tag des offenen Denkmals“ im Saal des Sorbischen Museums auf der Ortenburg in Bautzen.

Der diesjährige „Tag des offenen Denkmals“ steht unter dem Motto „Farbe“. Die farbliche Gestaltung von Bau- und Kunstwerken, von Gärten und Parks war immer ein wesentlicher Aspekt für die Erbauer. In Bautzen wird das diesjährige Motto besonders deutlich. Dank erhaltener Farbfunde erstrahlen Fassaden zahlreicher Bürgerhäuser in alter Farbigkeit. Besichtigt werden können diese bei Rundgängen und Führungen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Farben haben schon seit jeher eine ganz besondere Bedeutung für die Menschen. Die farbliche Gestaltung unserer unmittelbaren Umgebung ist seit Urzeiten eine zentrale Ausdrucksform. Alle Völker der Erde benutzen Farben gezielt, ganz gleich ob als reine Fläche oder als bestimmte optische Muster. Farben können Geschichten erzählen, verbinden sie doch mit ihrer generationenübergreifenden Verwendung Traditionen und sind zeitgleich Ausdruck von Lebenseinstellungen in der Gegenwart.

Am „Tag des offenen Denkmals“ öffnen allein in Sachsen über 870 historische Bauten und Stätten für Jedermann ihre Pforten. Dazu gehören beispielsweise auch Schlösser, Fabrikgebäude und Parkanlagen, die gewöhnlich für Besucher geschlossen bleiben.

So öffnet zum Beispiel das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (LfD) verborgene Türen und lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger von 11 bis 17 Uhr ganz herzlich zu einem Besuch in seine Diensträume im Ständehaus | Schloßplatz 1 | 01067 Dresden ein.

Experten des LfD sind vor Ort, um auf Fragen rund um Denkmalschutz und Denkmalpflege in Sachsen Antworten zu geben. Restauratoren gewähren Einblicke in ihr Fachgebiet. Warum originale Farbfassungen für Restaurierung und Denkmalpflege so wichtig sind, welche Untersuchungsmethoden angewandt werden und wie althergebrachtes Wissen und moderne Technologien in der heutigen Denkmalpflege Hand in Hand gehen, sind spannende Fragen, nicht nur für die Restauratoren des LfD.

Hier finden Sie das  aktuelle Programm des „Tag des offenen Denkmals“ in Sachsen .

Quellen: Medienservice Sachsen | Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (Medieninformation)

Plakat: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Kommentar schreiben