fbpx

Beiträge zum Stichwort ‘ Sächsischer Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt ’

Grenzregion Sachsen-Tschechien weiter gemeinsam entwickeln

Projektideen für das sächsisch-tschechische Kooperationsprogramm 2021-2027 gesucht • Beteiligung an einer Online-Befragung noch bis zum 5. Juni 2020 Wie soll die Förderung sächsisch-tschechischer Kooperationsprojekte ab dem Jahr 2021 ausgerichtet werden? Zu diesem Thema können interessierte Einrichtungen, Organisationen und Unternehmen aus beiden Ländern auf dem Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen an der…

Weiterlesen… »



Noch exaktere Positionsbestimmung möglich

Staatsminister Thomas Schmidt hat am 18. Mai 2020 in Zinnwald-Georgenfeld (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) die erste Bodenstation des Satellitenpositionierungsdienstes »SAPOS« in Betrieb genommen. Der Satellitenpositionierungsdienst des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) bietet kostenfrei Zugang zu den amtlichen Koordinaten an – in einem hochpräzisen Echtzeitdienst bis auf einen Zentimeter genau. Bodenstationen…

Weiterlesen… »



Bürgerbeteiligung bei Sächsischer Bauordnung

Bis zum 29. Mai 2020 können Bürgerinnen und Bürger über das Sächsische Bürgerbeteiligungsportal erstmalig Änderungsvorschläge zur aktuellen Sächsischen Bauordnung einreichen. Das Staatsministerium für Regionalentwicklung kommt damit der Vorgabe des aktuellen Koalitionsvertrages nach, die Sächsinnen und Sachsen bei Gesetzgebungsvorhaben der Sächsischen Staatsregierung zu beteiligen. Durch die frühzeitige Einbeziehung der Öffentlichkeit soll…

Weiterlesen… »



70 innovative Ideen prämiert

6. Mai 2020 | Im simul+Wettbewerb »Ideen für den ländlichen Raum« hat Staatsminister Thomas Schmidt heute in einem Livestream die besten von 362 eingereichten Vorhaben gekürt. Insgesamt 70 Beiträge werden mit Prämien in Höhe von 5.000 bis 300.000 Euro ausgezeichnet. Insgesamt wurden knapp fünf Millionen Euro zur Umsetzung der Ideen…

Weiterlesen… »



Wir brauchen Klarheit von der EU über die Finanzierung der ländlichen Entwicklung!

Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments hat am 28. April 2020 Vorschläge zum Übergang zur neuen EU-Förderperiode beschlossen. Sachsens Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, begrüßt die darin getroffene Entscheidung, die bisher geltenden Vorschriften auch in der Übergangsphase anzuwenden. »Der Agrarausschuss folgt damit auch der sächsischen Forderung ‚Altes System – frisches Geld‘…

Weiterlesen… »



Regionalentwicklung über Grenzen hinweg

Prag (6. März 2020 ) | »Regionen und insbesondere die Regionalentwicklung enden nicht an Ländergrenzen! Grenzübergreifende Zusammenarbeit ist für den Freistaat Sachsen mit seinen Staatsgrenzen sehr wichtig. Sachsen hat hierbei mit Tschechien, ebenso wie mit Polen, sehr gute Partner«, sagte Staatsminister Thomas Schmidt nach seinen Gesprächen in Prag. Dort traf…

Weiterlesen… »



Aufruf für Regionalbudgets

Staatsminister Thomas Schmidt hat am 12. Februar 2020 den 2. Aufruf im Programm »Regionalbudgets im ländlichen Raum 2020« gestartet. Alle 30 sächsischen LEADER-Regionen können ab sofort wieder Regionalbudgets beantragen, um die aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung zu unterstützen. Je nach Einwohnerzahl können die Lokalen Aktionsgruppen (LAG) der LEADER-Regionen bis zu 200.000…

Weiterlesen… »



Städtebauförderung

Im Jahr 2020 stehen den sächsischen Gemeinden insgesamt 166 Millionen Euro in den Bund-Länder-Programmen der »Städtebauförderung« und dem »Investitionspakt Soziale Integration im Quartier« zur Verfügung. Am 11. Februar 2020 hat das sächsische Kabinett hat den beiden entsprechenden Verwaltungsvereinbarungen mit dem Bund zugestimmt. Die jährlich abgeschlossenen Verwaltungsvereinbarungen sind die Grundlage für…

Weiterlesen… »



Landeswettbewerb

5. Februar 2020 | Staatsminister Thomas Schmidt hat den 11. Sächsischen Landeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« gestartet. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen engagierte Einwohner, die ihr Dorf attraktiver machen und die Dorfgemeinschaft festigen. Am Wettbewerb teilnehmen können Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern. Eine Jury wird die Leistungen in den…

Weiterlesen… »