Beiträge zum Stichwort ‘ Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt ’

Bewerbung ab 31. März

Der Freistaat Sachsen beteiligt sich ab 1. August 2017 am neuen EU-Schulprogramm. Die bisher getrennten Programme »Schulmilch« und »Schulobst/-gemüse« werden darin zusammengeführt. Die Mittel zur Finanzierung des Programms werden von der Europäischen Union und vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt. Für das Schuljahr 2017/2018 stehen mehr als 1,7 Millionen Euro…

Weiterlesen… »



Startschuss für den Sächsischen Umweltpreis 2017

Dresden | Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt hat zur Bewerbung um den Sächsischen Umweltpreis 2017 aufgerufen. Träger von innovativen Umweltschutzprojekten aus ganz Sachsen können sich bis zum 22. Mai 2017 um den Staatspreis bewerben. Der Preis ist dotiert mit insgesamt 50.000 Euro. „Der Sächsische Umweltpreis ist…

Weiterlesen… »



Erste Erfolge Sachsens beim Abbau von EU-Bürokratie

Dresden (07. März 2017) | Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat heute über den aktuellen Stand der sächsischen Initiative zur Vereinfachung des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach dem Jahr 2020 berichtet. „Über viele Förderperioden hinweg ist die EU-Förderung für den ländlichen Raum zu einem…

Weiterlesen… »



Wettbewerb»Ländliches Bauen«

Dresden | Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt hat am 28. Februar 2017 den Sächsischen Landeswettbewerb »Ländliches Bauen« gestartet. Teilnehmen können private und kommunale Bauherren sowie Architekten und Planer mit ihren Projekten im ländlichen Raum. Die Teilnahmeunterlagen sind beim Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. einzureichen. Bewerbungsschluss ist…

Weiterlesen… »



Wirtschaftsdelegation aus dem Iran in Sachsen

Chemnitz/Leipzig  (27. Februar 2017) | Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt begrüßt heute eine hochkarätige Delegation von Politikern und Wirtschaftsvertretern aus dem Iran. Die mehr als 30 Teilnehmer kommen aus der Provinz Ostaserbaidschan. Geleitet wird die Delegation von Gouverneur Esmaeil Jabbarzadeh. Der Politiker folgt mit dem Besuch einer Einladung, die Minister Schmidt…

Weiterlesen… »



Planungssicherheit für Landwirte erhalten

Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat am Freitag (10. Februar 2017) im Bundesrat weitere Umschichtungen bei der Agrarförderung abgelehnt. „Der Versuch, statt bisher 4,5 Prozent ab dem Jahr 2018 15 Prozent der Direktzahlungen in die zweite Säule umzuschichten, wäre Wortbruch gegenüber den Landwirten“, sagte der Minister im Bundesrats-Plenum. „Bereits die seit…

Weiterlesen… »



INTERREG-Förderung geht auch 2017 weiter

Zittau | In der Sitzung des Begleitausschusses  am 08.. Februar 2017 entschied das Gremium über den Zeitplan der Projektaufrufe für das Jahr 2017. Zudem wurde ein grenzüberschreitendendes Straßenbauprojekt im Raum Zittau – Bogatynia bestätigt, dass mit 5,7 Millionen Euro von der Europäischen Union gefördert wird. „Dank des sächsisch-polnischen Kooperationsprogrammes konnten…

Weiterlesen… »



Dumme Sprüche auf Kosten der Landwirte

(06. Februar 2017) Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat verärgert auf die Diffamierungskampagne des Bundesumweltministeriums gegen die Landwirtschaft reagiert. Die Behörde von Umweltministerin Hendricks hatte Ende vergangener Woche eine Kampagne im Stil alter Bauernregeln gestartet. „Allerdings ist die Landwirtschaft schon etwas komplexer, als dass sie sich in einigen zweizeiligen Reimen auch…

Weiterlesen… »



10. Landeswettbewerb

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat am 13. Januar 2017 die zehnte Ausgabe des Sächsischen Landeswettbewerbs »Unser Dorf hat Zukunft« gestartet. Gefragt sind Dörfer, in denen die Bürger ihren Ort mit Tatkraft und guten Ideen gestalten und die sich mit anderen Dörfern im Wettbewerb vergleichen wollen. „Im ländlichen Raum Sachsens ist in…

Weiterlesen… »



Sachsen kommt beim Hochwasserschutz voran

„Sachsen ist in diesem Jahr beim Hochwasserschutz einen deutlichen Schritt vorangekommen“. Dieses Fazit zieht Umweltminister Thomas Schmidt. Rund 178 Millionen Euro standen 2016 für den Hochwasserschutz an der Elbe sowie an den Gewässern 1. Ordnung zur Verfügung. „Fertiggestellt wurden eine Reihe von Projekten. Darunter die Hochwasserschutzanlagen in Mulda (Landkreis Mittelsachsen)…

Weiterlesen… »