fbpx

Tourismusnetzwerk Sachsen geht an den Start

15. Dezember 2020 | Wissen bündeln, Akteure vernetzen, Informationsaustausch fördern: Wie wichtig eine schnelle Kommunikation, enge Abstimmung und gemeinsames Handeln für den Tourismus sind, zeigt die aktuelle Situation sehr deutlich. Nun gibt es ein neues landesweites, webbasiertes Werkzeug dafür: Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) und der Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) haben heute das Tourismusnetzwerk Sachsen an den Start gebracht – eine gemeinsame, interaktive Informationsplattform für die sächsische Tourismus-Branche. Die Seite ist ab sofort unter https://sachsen.tourismusnetzwerk.info abrufbar.

»Mehr denn je geht es in der jetzigen Situation darum, Informationen auszutauschen, Wissen zu bündeln und Akteure innerhalb der Tourismusbranche zu vernetzen. Diese Plattform ist wichtig, für eine gemeinsame strategische Entwicklung des sächsischen Tourismus und für die weitere digitale Ausrichtung der Tourismusbranche. Ich freue mich, dass die Tourismusakteure in Sachsen nun ein Netzwerk haben, um Themen zu diskutieren, Erfahrungen zu teilen, Synergien einzugehen sowie Produkte zu entwickeln«, sagte Sachsens Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch, am Dienstag in Dresden.

Das Tourismusnetzwerk Sachsen wird aktuell getragen von 24 Netzwerkpartnern aus dem ganzen Land – Destinationen, Institutionen und Verbänden. Unter der Federführung von TMGS und LTV SACHSEN haben sie in den zurückliegenden Monaten gemeinsam die Inhalte für ihre Netzwerkplattform entwickelt. Inzwischen arbeiten bereits über 70 Redakteure und Autoren im Tourismusnetzwerk.

»Die Vernetzung der touristischen Akteure in Sachsen soll mit dem Tourismusnetzwerk eine ganz neue Qualität bekommen. Auch im Hinblick auf unsere neue Digitalarchitektur für den Tourismus in Sachsen kann der Wissens- und Know-how-Transfer innerhalb der Tourismusbranche damit weiter gestärkt und professionalisiert werden. Es kommt nun darauf an, dass die Netzwerkpartner informative Inhalte in das Tourismusnetzwerk einpflegen und sich aktiv am Ausbau des Systems beteiligen. Nur so kann es Akzeptanz finden und Handwerkszeug für alle Touristiker in Sachsen werden«, erklärte TMGS-Geschäftsführerin Veronika Hiebl.

Gewissermaßen aus einer Hand können auf der B2B-Plattform Informationen und Daten von und für touristische Akteure aller Destinationen und Orte, aus Institutionen und Verbänden gebündelt zur Verfügung gestellt und transferiert werden. Die Palette reicht von aktuellen Meldungen und Top-News, über die Koordination von Terminen, Weiterbildungs- und Kooperationsangebote, Marketingstrategien und Leitfäden, Qualitätsinitiativen und vieles mehr. Wöchentlich wird ein Newsletter an die registrierten Abonnenten versendet. Zudem ermöglicht die Plattform in Zukunft eine effiziente Kommunikation in virtuellen Kommunikationsräumen.

»Der Tourismus in Sachsen lebt vom gemeinsamen Miteinander der Akteure, von Kooperationen und der Vernetzung der Partner. Lebendige Netzwerke gab es schon immer – das Tourismusnetzwerk schafft einen neuen Raum, sich digital auszutauschen und hebt die Qualität der Wissensvermittlung auf ein neues Niveau«, stellt Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN, fest. »Unser Dank gilt allen 24 Partnern des Tourismusnetzwerks, die sich trotz der schwierigen aktuellen Situation mit viel Engagement, guten Ideen und Anregungen in den Aufbau der Plattform eingebracht haben. Sie tragen das Netzwerk und gestalten es auch in Zukunft aktiv mit.«

Mit der technischen Lösung www.tourismusnetzwerk.info arbeiten neben Sachsen in Deutschland noch fünf weitere Bundesländer: Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Niedersachsen. Gemeinsam wird das Tourismusnetzwerk weiterentwickelt. Die Länder profitieren dabei vom jeweiligen Know-how und den Erfahrungen des anderen.

Quelle: Gemeinsame Presseinformation der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. und des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus → https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/244267

Kommentar schreiben