Umwelt beim Sachsenforst in guten Händen

Dresden | Im Umweltausschuss des Sächsischen Landtages fand am Freitag, dem 27. Oktober 2017, eine Sachverständigenanhörung zum Gesetzentwurf zur Neuordnung der Schutzgebietsverwaltung statt.

Dazu sagte der agrarpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Heinz: „Die Sachverständigenanhörung im Umweltausschuss hat mehrheitlich bestätigt, dass die Betreuung der Großschutzgebiete des Freistaates Sachsen, wie zum Beispiel die Sächsische Schweiz, beim Staatsbetrieb Sachsenforst in sehr guten Händen ist. Die Mitarbeiter des Staatsbetriebes haben in den letzten Jahren eine hervorragende naturschutzfachliche Arbeit geleistet. Naturschutz und die Nutzung der Natur stehen in diesen Gebieten in einem gesunden Verhältnis zueinander.“

„Eine Änderung der Zuständigkeit für diese Gebiete, wie dies die Linken und Grünen in ihrem Gesetzentwurf fordern, lehnt die CDU-Fraktion ab“, so Andreas Heinz.

Ansprechpartner: Pressesprecher Christian Fischer | Telefon (0351) 493 5610 | Fax (0351) 493 5444 | E-Mail: christian.fischer@slt.sachsen.de

mit Quelle: PRESSESTELLE der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

 

Kommentar schreiben