Lichtenstein/ Sa.

listei marktLichtenstein ist eine idyllische Kleinstadt mit einer Fläche von 15,48 Quadratkilometern und knapp 12.000 Einwohnern. Sie liegt zwischen Chemnitz und Zwickau . 1996 wurde in Lichtenstein zum ersten Mal die  sächsische Landesgartenschau ausgerichtet.

Lichtenstein und ihre beiden Ortsteile Rödlitz und Heinrichsort prägen noch heute attraktive Parkanlagen und Grünflächen. Seit mehr als 150 Jahren trägt Lichtenstein den Beinamen „Stadt im Grünen“.

Lichtenstein bietet: modernen Wohnraum oder das passende Baugrundstück, ausreichend Betreuungsplätze in sieben Kindertagesstätten, drei Grundschulen, einer Oberschule, einem  Gymnasium und dem Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Soziales. Ein Krankenhaus, gute Verkehrsanbindungen über die A72, A4, B173 ebenso im öffentlichen Nahverkehr per Bus und Bahn, ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit Arbeitsplätzen in Handel, Handwerk, Gastronomie, Industrie und kulturell-touristischen Einrichtungen gehören ebenfalls zum Stadtbild.

Lichtenstein hat  86 kulturelle, soziale und sportliche Vereine sowie die religiösen Gemeinschaften, welche das öffentlich-gesellschaftliche Leben prägen.

Das alljährlich stattfindende Rosenfest erinnert an die Gründung des ersten deutschen Rosenzüchtervereins in Lichtenstein. Eine mittlerweile fast 20 -jährige Tradition ist die Krönung der Rosenprinzessin. Ein 12-jähriges Mädchen übernimmt jeweils für ein Jahr dieses repräsentative Amt. Sie tritt bei den verschiedensten Veranstaltungen auf und wirbt für Lichtenstein. So unter anderem in den beiden Partnerstädten Enger in Nordrhein-Westfalen und Pfullingen in Baden-Württemberg.

Einwohner und Gäste können „Lichtenstein entdecken und erleben“ . Die kulturelle Vielfalt der Stadt ist riesig – Daetz-CentrumMiniwelt und Minkosmos | Puppen -und Spielzeugmuseum | 1. Sächsisches Kaffeekannenmuseum | das Museum der Stadt Lichtenstein | die Ausstellung „Die schnellsten Zweitakter der Welt“  sowie das HELMNOT Theater.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Stadt Lichtenstein.

Quelle: Stadt Lichtenstein, Statistisches Landesamt